Hier geht's zur aktuellen Website zurück
22.01.2020 09:41

Europa-Vergleich

Wo Leitungswasser bedenkenlos trinkbar ist

In welchen europäischen Ländern kannst du deine Flasche am Wasserhahn auffüllen und wo solltest du vorsichtig sein? Der Vergleich.

von
hüt
1 / 5

In den Ferien lässt sich eine Menge Zeit, Geld und Plastik sparen, wenn man eine eigene Trinkflasche mitbringt und sie direkt am Wasserhahn oder Brunnen auffüllt. Gleichzeitig ist das Trinken von verunreinigtem Wasser die häufigste Ursache für Krankheiten auf Reisen. Es ist also wichtig, sich vorab zu informieren: Kann ich das Leitungswasser im jeweiligen Land bedenkenlos trinken?

Die Reiseplattform TripSavvy gibt an, in welchen europäischen Ländern das Trinkwasser risikofrei ist und wo man vorsichtig sein sollte. Wichtig zu beachten: Selbst wenn Leitungswasser als «unsicher» gilt, heisst das nicht, dass es schmutzig oder verunreinigt ist. Aber Reisende könnten schlecht darauf reagieren, weil sie nicht die gleiche Immunität gegen gewisse Keime entwickelt haben wie Einheimische. Die Europa-Übersicht:

Risikofreie Länder

• Andorra

• Belgien

• Dänemark

• Deutschland

• Estland

• Finnland

• Frankreich

• Gibraltar

• Griechenland (ausser die Inseln)

• Irland

• Island

• Italien

• Kroatien

• Lettland

• Liechtenstein

• Litauen

• Luxemburg

• Malta

• Mazedonien

• Monaco

• Niederlande

• Norwegen

• Österreich

• Polen

• Portugal

• San Marino

• Schweden

• Schweiz

• Slowakei

• Slowenien

• Spanien

• Tschechische Republik

• Vereinigtes Königreich

• Vatikanstadt

Hier ist Vorsicht geboten

• Albanien

• Armenien

• Aserbaidschan

• Bosnien und Herzegowina

• Bulgarien

• Georgien

• Griechische Inseln

• Kasachstan

• Kosovo

• Moldawien

• Montenegro

• Rumänien

• Serbien

• Ukraine

• Ungarn

• Weissrussland

• Zypern

Fehler gefunden?Jetzt Melden.